Fair einkaufen Fair einkaufen

Lebensmittel

Fair einkaufen Fair einkaufen

Restaurants & Cafés

Fair einkaufen Fair einkaufen

Textilien

Fair einkaufen Fair einkaufen

Blumen

FAIRTRADE

Sehr viele Lebensmittel, wie zum Beispiel Kaffee, Tee, Bananen, Apfelsinen oder Kakao, gibt es nicht aus regionalem Anbau. Sie stammen sehr häufig aus asiatischen und afrikanischen Regionen, den so genannten „Billiglohnländern“ des Südens. Auch zahlreiche weitere Produkte, wie Baumwolle, Kleidung, Spielzeug oder technische Geräte, werden dort hergestellt.
Fair-Trade bedeutet, dass den Produzenten – dazu gehören viele kleine bäuerliche, selbständige Betriebe und deren Arbeiter/innen — ein fairer Mindestlohn gezahlt wird. Am Ende wird auch ein fairer Mindestpreis für ihre Produkte bezahlt. Das am weitesten verbreitete Siegel für diese Qualität ist das von TransFair, Verein zur Förderung des Fairen Handels mit der „Dritten Welt“ e. V. = FAIRTRADE Deutschland (Siegel: Siehe unten).

 

 

Mehr Informationen rund um FAIR TRADE

 

TransFair: Verein zur Förderung des Fairen Handels mit der „Dritten Welt“ e. V.; die Mitgliedsorganisationen kommen aus vielen unterschiedlichen gesellschaftlichen Bereichen.
www.fairtrade-deutschland.de

Das bundesweite Netzwerk des fairen Handels

 

Forum Fairer Handel: Es vernetzt bundesweit viele Organisationen, die sich für den fairen Handel einsetzen.

www.forum-fairer-handel.de

 

Hier finden Sie uns

Arbeitskreis Fair Trade im Nord-Süd-Forum Bremerhaven e. V.

Lange Str. 131
27580 Bremerhaven

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 471 50 100 94 +49 471 50 100 94

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arbeitskreis Fair Trade im Nord-Süd-Forum Bremerhaven e. V.