Aktuelles

Treffen der Fairtrade-Steuerungsgruppe Bremerhaven

Am Montag, den 20. November 2017 um 16:00 Uhr - im Eine-Welt-Zentrum

(27576 Bremerhaven, Neue Straße 5)

Geestland: Faires und regionales Adventsfrühstück im Lindenhofsaal

Am Sonntag, den 03. Dezember 2017 von 09:00 Uhr bis 11:00 Uhr

richtet die Stadt Geestland im Lindenhofsaal ein faires und regionales Adventsfrühstück aus

(27607 Geestland-Langen, Ohldorpsweg)

 

Regionale Landwirtschaft und Fairer Handel mit den Entwicklungsländern gehören zusammen:
Täglich konsumieren wir neben heimischen Lebensmitteln wie Milch, Fleisch, Käse, Obst, Brot
usw. auch Kaffee, Schokolade, Bananen – Lebensmittel aus Rohstoffen, die nicht bei uns
wachsen und im Süden der Welt oft von Kleinbauern angebaut werden. Fairtrade ermöglicht
den Bauern unter anderem Schulbildung für ihre Kinder, medizinische Grundversorgung,
genossenschaftliche Organisation und Beratung. Dinge, die für uns selbstverständlich sind.
Auch der Konsum regionaler Erzeugnisse hat neben lokalen ebenso globale Komponenten.

 

„Regionalität sichert die Grundlage unserer Landwirte und Obstbauern und damit den Erhalt
dieser Kulturlandschaft. Die Zukunft des ländlichen Raumes, eine günstige Umweltbilanz durch
kurze Transportwege und weniger Verarbeitung sowie die Erhöhung der regionalen
Wertschöpfung sind weitere gute Gründe für regionale Produkte“, so Bürgermeister Thorsten
Krüger.

Eine Neuerung gibt es dieses Mal: Für das Frühstück werden erstmalig Eintrittskarten in den
Bürgerbüros in Bad Bederkesa und Langen zum Preis von 5 Euro pro Person verkauft, die ab
sofort zu erwerben sind. 100 Plätze bzw. Karten stehen  zur Verfügung. Das faire Frühstück hat
sich mittlerweile zu einem echten Renner  entwickelt, was in der Vergangenheit auch schon zu
Platzmangel geführt hat. Zudem kann durch den Vorverkauf besser geplant und somit
Lebensmittelverschwendung vermieden werden. Weitere Auskünfte bei Britta Murawski,
Telefon 04743 937-1520.

Am 5. November fand bereits zum 6. Mal der Fair- und Regionalmarkt im Schaufenster Fischereihafen statt. Der vom Nord-Süd-Forum Bremerhaven e. V., dem Kulturbüro Bremerhaven und der Werbe-gemeinschaft Schaufenster Fischereihafen organisierte Markt bot ein vielfältiges Angebot aus fair, bio und regional gehandelten Produkte wie Lebensmittel, Kleidung und Geschenkartikel an. 

 

In diesem Jahr wurde auch gefeiert: 

Bremerhaven hat den Titel “Fairtrade-Stadt” wieder erhalten. Außerdem haben die Städte Brake, Geestland, Bremerhaven und die Gemeinden Hagen im Bremischen und Lemwerder gemeinsam ein Strategiepapier für die Fair Trade-Region Unterweser erstellt. Der faire Gedanke soll so mit gemeinsamen Aktionen in die gesamte Unterweserregion gestreut werden und zum Mitmachen animieren. Dies war Thema der Diskussionsrunde mit der/den Bürgermeisterin/n der beteiligen Städte und Gemeinden sein.


Das interkulturelle Stadtteilorchester des Kulturladens Huchtingen “insan...popular” lud mit ihrem Repertoire aus Liedern verschiedener Kulturen und Sprachen, die sie aus ihren vielen unterschiedlichen Herkunftsländern mitgebracht haben, vor der Bühne zum Verweilen ein.

 

Schülerinnen der Sophie Scholl Schule haben faire Mode von "Ecoture" und “fairtragen” aus Bremen präsentiert.


Auf dem Bauernmarkt lud neben vielen regionalen, saisonalen und ökologischen Marktständen in diesem Jahr auch Bio-Stände zum Schlendern ein.

 
Die Marktbesucher konnten bei einem Quiz zum Fairen Handel ihr Wissen prüfen und schöne Produkte aus dem Weltladen gewinnen. 

 

 

Aussteller und Programmgestalter/innen auf dem FAIR-Marktplatz:

Berufsbildenden Schulen Sophie Scholl mit Hauswirtschaftsbereich
Bolivienkreis der kath. Kirchengemeinde
Bremerhavener Tafel
Fairtrade-Gemeinde Hagen im Bremischen
Fairtrade-Städte Brake, Geestland und Bremerhaven
terre des hommes
Traditional Nigerian Ready Meals
Weltladen Bremerhaven
Die Partner:

Kulturbüro Bremerhaven
Nord-Süd-Forum Bremerhaven e. V.
Weltalden Bremerhaven 
Werbegemeinschaft Schaufenster Fischereihafen

 

__________________________________________________________________________________

 

 

Unterstützt den Fair- und Regionalmarkt 2017 und das Netzwerk der Akteure in der Zwischenzeit

 

Trotz dankenswerter Unterstützung von mehreren Seiten gab es in diesem Jahr größere Finanz-sorgen. Deshalb haben wir über Startnext - auch Schotterwege - zur finanziellen Unterstützung aufgerufen..

 

Auf dieser Seite stellen wir unser Anliegen vor.

https://www.youtube.com/watch?v=ytDz_L1WLe8&feature=youtu.be

 

Die Einladung zur Unterstützung läuft weiter und orientiert sich schon auf die Vorhaben für 2017.

Der 5. Fair- und Regionalmarkt ist "gut gelaufen". Schon jetzt ist sicher, dass wir den nächsten Fair- und Regionalmarkt "im Auge" haben.

 

Jede/r Spender/in erhält natürlich eine Spendenbescheinigung..

 

Unsere Kontoverbindung lautet:

Kontoinhaber:Nord-Süd-Forum Bremerhaven e. V.

IBN: DE 19 2925 0000 0003 2013 84

BIC: BRLADE21BRS Weser-Elbe Sparkasse

Verwendungszweck: Fair- und Regionalmarkt 2017

 

 

 

Weitere Informationen:

Nord-Süd-Forum Bremerhaven e. V. 

Telefon: 0471 / 50 100 94 oder per Mail: eine-welt-zentrum@gmx.de

 

__________________________________________________________________________________

 

 

 

Hier finden Sie uns

Arbeitskreis Fair Trade im Nord-Süd-Forum Bremerhaven e. V.

Lange Str. 131
27580 Bremerhaven

 

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

+49 471 50 100 94 +49 471 50 100 94

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Arbeitskreis Fair Trade im Nord-Süd-Forum Bremerhaven e. V.